Erste Gespräche mit Sozialträger

Am 31. Januar 2012 fand ein Gespräch zwischen einem regionalen Träger von Jugendsozialarbeit und der nestbau AG über eine mögliche Belegung von Räumen im nestbau-Projekt Schleifmühleweg statt.

Das ist der erste Schritt für die Realisierung der Idee, im Schleifmühleweg ein Stockwerk an einen sozialen Träger zu vergeben. Für den Träger ist vor allem die Lage in der Nähe des Schulzentrums in der Tübinger Weststadt ideal. Die nestbau AG hätte langfristig einen solventen Partner im Boot, der sehr gut in das soziale Konzept der Gesellschaft passen würde. Aufgrund der großen Übereinstimmung wurde vereinbart, das Gespräch gleich nach Abschluss des Architektenwettbewerbs fortzuführen.

Dass schon in einer so frühen Phase der Planung in konkrete Überlegungen über die spätere Nutzung eingetreten werden kann, ist nicht zuletzt der Tübinger Stadtverwaltung zu verdanken, die hier den Kontakt zwischen Sozialträger und nestbau AG vermittelt hat.